Überspringen

Zukunftswerkstatt 4.0

Als Innovationsschaufenster, Schulungszentrum und Testlabor für Autohäuser und Werkstätten zeigt die Zukunftswerkstatt 4.0 auf der Messe in Kooperation mit dem Institut für Automobilwirtschaft (IfA) Technologien, Prozesse und Geschäftsmodelle von morgen.

ifa-Logo

Das Kfz-Gewerbe befindet sich in einem tiefgreifenden Transformationsprozess. Insbesondere Werkstätten und Autohäuser werden dabei mit zahlreichen Unwägbarkeiten konfrontiert, da sie häufig nicht ausreichende Möglichkeiten haben, neue Technologien und Dienste vorab kennenzulernen und auszuprobieren.

Die Zukunftswerkstatt, die auf der Automechanika Frankfurt in Kooperation mit dem Institut für Automobilwirtschaft (IfA) gezeigt wird, möchte hier Abhilfe schaffen. Als Innovationsschaufenster, Schulungszentrum und Testlabor für die Technologien, Prozesse und  Geschäftsmodelle von morgen und übermorgen ist sie die praxisorientierte Anlaufstelle für das mittelständische Kraftfahrzeuggewerbe.

Die Lernstationen zum Schwerpunkt Aftersales

Acht Lernstationen entlang der Customer-Journey zum Schwerpunkt Aftersales machen den Technologiewandel erlebbar. Kfz-Profis erhalten so wertvolles Know-How und neue Impulse für die eigene zukünftige Arbeit. An jeder Station werden die Auswirkungen der Technologietrends auf den jeweiligen Prozessschritt vermittelt.

Die Stationen:

Lernstationen der Zukunftswerkstatt
  1. Identifikation technisches Problem (Deutsche Automobil Treuhand, High Mobility)
  2. Terminvereinbarung (Echion AG, MHP Management- und IT-Beratung)
  3. Fahrzeugannahme (TÜV SÜD, Autosiastik)
  4. Fehlersuche & Diagnose (Robert Bosch)
  5. Leistungserstellung (Ottobock)
  6. Fahrzeugabnahme (AVL DiTEST)
  7. Fahrzeugübergabe und Abrechnung (bezahl.de, Xolvis)
  8. Kundenloyalisierung (Real Garant Versicherung)

Mit freundlicher Unterstützung von:

DAT Logo
Echion AG Logo
MHP Logo
Tüv Süd Logo
Autosiastik Logo
Bosch Logo
Ottobock Logo
AVL DITEST Logo
Logo Bezahlt de
Real Garant Logo
Xolvis Logo
High Mobility Logo

Vorträge und Diskussionsrunden

Zusätzlich sind Rede- und Diskussionsbeiträge zu dem Thema mit Beteiligung von Vertretern des IfA-Instituts im Rahmen der Automechanika Academy geplant.

Mehr zum Projekt Zukunftswerkstatt 4.0